Europäische Geoidberechnungen


Europäische Geoid- und Quasigeoidberechnungen begannen am Institut für Erdmessung (IfE) Anfang der 1980er Jahre mit Hilfe von mittleren Schwerewerten. Ab Mitte der 1980er Jahre wurden dann zunehmend auch Punktschwerewerte mit digitalen Topographiemodellen und globalen Satellitenschwerefeldlösungen kombiniert. Ausgehend von lokalen bis regionalen Untersuchungen wurden entsprechende kontinentale Berechnungen für Europa ab Anfang der 1990er Jahre durchgeführt. Diese Arbeiten erfolgten seit 1990 mit Unterstützung der Internationalen Assoziation für Geodäsie (IAG); das IfE arbeitete von 1990 bis 2003 als Rechenstelle der IAG Geoid-Subkommission für Europe, von 2003 (mit der Implementation einer neuen IAG-Struktur) bis 2011 wurden die Arbeiten in Form eines IAG-Projekts der Kommission 2 CP2.1 – European Gravity and Geoid Project (EGGP) unterstützt, und seit 2011 wird diese Aufgabe im Rahmen einer IAG Subkommission 2.4a Gravity and Geoid in Europe fortgeführt.

Mit Unterstützung der IAG erfolgten regelmäßig Aufdatierungen der Schwere- und Topographiedaten, die in Kombination mit aktuellen Satellitenschwerefeldmodellen zu hochauflösenden Geoid- und Quasigeoidmodellen verarbeitet wurden.

Größere Bedeutung erlangten die folgenden gravimetrischen Lösungen:

  • EGG1997 (European Gravimetric (Quasi)Geoid 1997),
    siehe Denker und Torge (1998),
  • EGG2008,
    s. Denker (2013),
  • EGG2015,
    s. Denker et al. (2018).
© IfE / H. Denker
EGG2015 – Schweredaten (schwarz: terrestrisch; blau: altimetrisch; grau: globale Füllwerte)
© IfE / H. Denker
EGG2015 – European Gravimetric (Quasi)Geoid 2015

REFERENZEN

  • Denker, H., Torge, W. (1998) The European Gravimetric Quasigeoid EGG97 - An IAG supported continental enterpriseIn: Forsberg, R., Feissel, M., Dietrich, R. (eds.), Geodesy on the Move – Gravity, Geoid, Geodynamics and Antarctica, IAG Scientific Assembly, Rio de Janeiro, Brazil, September 3-9, 1997, International Association of Geodesy Symposia 119: 249-254, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg. | Datei |
    DOI: 10.1007/978-3-642-72245-5_36
  • Denker H. (2013) Regional gravity field modeling: Theory and practical resultsMonograph in: Xu G. (ed.), Sciences of Geodesy – II, Chapter 5: 185-291, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg
    DOI: 10.1007/978-3-642-28000-9_5
  • Denker H., Timmen L., Voigt Ch., Weyers S., Peik E., Margolis H. S., Delva P., Wolf P., Petit G. (2018) Geodetic methods to determine the relativistic redshift at the level of 10-18 in the context of international timescales – A review and practical resultsJournal of Geodesy 92: 487-516
    DOI: 10.1007/s00190-017-1075-1