Forschung
Professur für Physikalische Geodäsie und Weltraumverfahren

Physikalische Geodäsie und Weltraumverfahren


Europa-Quasigeoid und gravimetrische Messtechniken

Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe Physikalische Geodäsie und Weltraumverfahren liegen in der terrestrischen und satellitenbasierten Gravimetrie, insbesondere in der Entwicklung neuer Konzepte zur gravimetrischen Erdbeobachtung unter Anwendung von Quantensensorik und relativistischer Geodäsie. Ein weiterer Schwerpunkt umfasst die Analyse von Lasermessungen zum Mond zum Test der Allgemeinen Relativitätstheorie.

Themen

Aktuelle Themen der Gruppe sind Uhren im Weltall und auf der Erde zur Bestimmung des Schwerefeldes und Referenzsystemen, Berechnung von Simulationen für Schwerefeld-Satellitenmission zur Entwicklung neuer Konzepte, Untersuchungen zum Mondaufbau sowie terrestrische Absolut- und Relativgravimetrie.

Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Müller
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
413
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
413