InstitutNews und Veranstaltungen
GNSS-Antennenkalibrierung: Outstanding Paper Award

GNSS-Antennenkalibrierung: Outstanding Paper Award

© IfE

Johannes Kröger, M.Sc., vom Institut für Erdmessung (IfE) erhielt im Juli vom "Committee on Space Research" (COSPAR) einen "Outstanding Paper Award for Young Scientists" für das Paper "Multi-frequency multi-GNSS receiver antenna calibration at IfE: concept - calibration results - validation".

Das Paper wurde im Journal "Advances in Space Research" veröffentlicht und stellt das am Institut entwickelte Kalibrierverfahren für GNSS-Antennen und die damit erzielten Ergebnisse vor.

Die GNSS-Antennenkalibrierung ist ein Forschungsschwerpunkt am Institut für Erdmessung. Das Institut  kooperiert dabei unter anderem mit internationalen und nationalen Institutionen und Arbeitsgruppen zur Realisierung internationaler Standards und Richtlinien bei der präzisen GNSS-basierten Navigation und Positionierung.

Globale Satellitennavigationssysteme (GNSS) ermöglichen nicht nur die Positionierung, Navigation und Zeitmessung, sondern beispielsweise auch eine hochgenaue Überwachung von Erdrutschen oder der Plattentektonik. 

Das Internationale Committee on Space Research (COSPAR) unterstützt als Verband der Weltraum-Wissenschaften den wissenschaftlichen Austausch auf internationaler Ebene. Alle zwei Jahre werden die "COSPAR Outstanding Paper Awards for Young Scientists" verliehen. 

Weitere Informationen: