InstitutNews und Veranstaltungen
Norddeutscher Wissenschaftspreis 2020 für Kooperationsprojekt „Geodäsie und Klimaforschung“

Norddeutscher Wissenschaftspreis 2020 für Kooperationsprojekt „Geodäsie und Klimaforschung“

Schleswig Holsteins Wissenschaftsministerin Karin Prien überreicht den Preis virtuell

Der Norddeutsche Wissenschaftpreis 2020 in Höhe von 125.000 € ging in diesem Jahr an das Projekt "Geodäsie und Klimaforschung – Wechselwirkung zwischen Kohlenstoff- und Wasserkreislauf" der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Universität Hannover und dem DLR Institut für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik (Hannover und Bremen).

An der Leibniz Universität Hannover sind Prof. Dr.-Ing. Jürgen Müller und Dr. Matthias Weigelt vom Institut für Erdmessung an dem Projekt beteiligt. Professor Müller zeigt sich hocherfreut von dieser Auszeichnung: "Mit den Bremer Kollegen vom ZARM verbindet uns eine längjährige und inspirierende Zusammenarbeit. Es freut mich, dass sie auch auf diesem Wege Früchte trägt."

In dem ausgezeichneten Projekt sollen mit Hilfe von Satellitendaten und Modell-Untersuchungen zu CH4-Emissionen und CO2-Aufnahme, Klimavorhersagen verbessert werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Universität Bremen:

Pressemeldung der Universität Bremen

Ansprechpartner an der Leibniz Universität Hannover ist Prof. Dr.-Ing. Jürgen Müller, Tel. 0511-762-3362, E-Mail: mueller@ife.uni-hannover.de