InstitutNews und Veranstaltungen
SchülerTalentAkademie Geodäsie: Abschluss mit Drohnenflug

SchülerTalentAkademie Geodäsie: Abschluss mit Drohnenflug

© Institut für Photogrammetrie und GeoInformation
Flugstreifen des UAV im Georgengarten visualisiert in der Auswertesoftware.
© Institut für Photogrammetrie und GeoInformation
3D-Punktwolke des Obelisken.
© Institut für Photogrammetrie und GeoInformation
Start des UAV im Georgengarten.

Am 17. Juni endete die SchülerTalentAkademie Geodäsie im Sommersemester 2019 mit einem Drohnenflug.

Das Institut für Photogrammetrie und GeoInformation (IPI) gab den Schülerinnen und Schülern zunächst einen Überblick über die Grundlagen der Photogrammetrie, dann ging es raus in den Georgengarten, um dort per UAV (Unmanned Aerial Vehicle) Daten zu erfassen. Das gute Wetter eignete sich hervorragend für einen Drohnenflug. Diesmal wurde ein Obelisk in der Nähe des Leibniztempels photogrammetrisch mit Bildern erfasst.

Stereoskopisches Sehvermögen testen

Nach der Befliegung erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie die erfassten Daten ausgewertet werden können, und betrachteten die generierten 3D-Daten mit verschiedenen Verfahren des künstlichen stereoskopischen Sehens. Darunter  das Anaglyphenverfahren, Linsenstereoskopie, Virtual Reality in Form von Google Cardboard und LCD-Shutterbrillen. Nach einer kurzen Einführung konnten die Schülerinnen und Schüler das eigene stereoskopische Sehvermögen mit den verschiedenen Verfahren selbst testen.

Gemeinsamer Abschluss

Zum Abschluss der SchülerTalentAkademie Geodäsie trafen sich die Teilnehmenden mit den Beschäftigten der beteiligten Institute und Studierende der Fachschaft Geodäsie und Geoinformatik auf dem Messdach zum gemeinsamen Grillen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen Teilnahmezertifikate. Die Besten wurden – auf der Basis richtig ausgefüllter Fragebögen während der STAG-Termine - mit Preisen ausgezeichnet. Auch wenn die SchülerTalentAkademie die vielfältigen Themengebiete der Geodäsie und Geoinformatik nur anreißen kann, fiel das Fazit bei allen Beteiligten sehr positiv aus.

Nächste SchülerTalentAkademie Geodäsie

Die nächste Auflage der SchülerTalentAkademie ist ab September 2019 geplant, das Thema wird Umweltmonitoring mittels Satelliten sein. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse. Wer sich anmelden möchte, sei auf die Webseite der STAG verwiesen, auf der nach dem Sommer die Termine veröffentlicht werden. Aufgrund der intensiven Betreuung können nur maximal 25 Interessierte aufgenommen werden. Ist die Zahl der Bewerbungen höher, entscheidet das Los.

Weitere Informationen