• Zielgruppen
  • Suche
 

Technik Salon :: Motoren der Zukunft

30.11.2017 - Technologiepfade für PKWs und Nutzfahrzeuge mit Peter Mock (International Council on clean Transportation ICCT, Berlin) und Jens Andersen (Technologiestrategie und -management, Volkswagen AG, Wolfsburg).

Im Rahmen des Technik-Salons diskutieren Peter Mock (International Council on Clean Transportation ICCT, Berlin) und Jens Andersen (Technologiestrategie und -management, Volkswagen AG, Wolfsburg) mit den Gästen über das Thema

 

Motoren der Zukunft - Technologiepfade für PKWs und Nutzfahrzeuge

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 30. November 2017, 19:30 Uhr im Institut für Technische Verbrennung (ITV)
der Leibniz Universität Hannover statt.

Teaser

Verfolgt man derzeit die Expertenmeinungen zur Zukunft der Motorentechnik, sticht deren Vielfalt ins Auge. Beispiel Diesel: Die einen sagen ihm noch eine lange Zukunft voraus, die anderen rechnen damit, dass es ab 2020 gar keine Neuzulassungen mehr geben wird. Sehr konträre Auffassungen sind gleichermaßen denkbar, denn unser Mobilitätssystem befindet sich im Umbruch und vieles erscheint möglich.

Wie werden wir 2030 unterwegs sein? Ist der Verbrennungsmotor ein Auslaufmodell? Und ist der Elektroantrieb so weit, ihn ablösen zu können? Gibt es einen radikalen Umbruch oder einen sanften Übergang? Oder einen Mix - wie beim Hybridmotor? Braucht der Schwerlastverkehr andere Technologien als die privaten PKWs? Bekommen die Autobahnen bald eine elektrische Oberleitung? Oder bringen synthetische Kraftstoffe uns weiter und alles andere kann so bleiben?

Unter Fachleuten scheint heute zweierlei klar: Der Elektromobilität gehört die Zukunft - aber nicht ausschließlich. So setzt der Volkswagen-Konzern als zweite tragende Säule auf Erdgas-Antriebe; Jens Andersen, Konzernbeauftragter für Erdgasmobilität, erklärt wieso. Als Europa-Koordinator des ICCT hat Peter Mock die ganze Automobilbranche im Blick und spielt Szenarien durch, wohin sie sich in den nächsten 15 Jahren entwickeln könnte.

 

Veranstaltungsort

Institut für Technische Verbrennung (ITV)
Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1 A
Stadtbahn 4/5 bis Leibniz Universität

Abendkasse

  • 4 EUR oder kostenfrei bis zum Alter von unter 25 Jahren

Technik-Salon

Der Technik-Salon ist ein Kulturpodium für Technik an der Leibniz Universität Hannover, der durch die Fakultät Bauingenieurwesen und Geodäsie, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und der Fakultät für Maschinenbau getragen wird. An rund zwanzig Terminen im Jahr stellt er Menschen und ihre Technik in Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur vor. Die Veranstaltungen sind öffentlich und wenden sich auch an das interessierte Stadtpublikum. Eine Voranmeldung ist – außer zu Exkursionen und Besichtigungen – nicht erforderlich. Getragen wird der Technik-Salon von der Leibniz Universität und deren ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten, von einer Reihe von Kooperationspartnern und einem Förderverein.