• Zielgruppen
  • Suche
 

Technik Salon :: Smartphone futur

01.02.2018 - (Wie) geht die mobile Revolution weiter? mit Axel Kossel (c't), Hans-Georg Kluge (ANDROIDPIT, Berlin) und Carsten Waldeck (SHIFT, Falkenberg)

Im Rahmen des Technik-Salons diskutieren Axel Kossel (c't), Hans-Georg Kluge (ANDROIDPIT, Berlin) und Carsten Waldeck (SHIFT, Falkenberg)  mit den Gästen über das Thema

Smartphone futur - (Wie) geht die mobile Revolution weiter?

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 01. Februar 2018, 19:30 Uhr im Historischen Museum Hannover Hannover statt.

Teaser

Die Wege zum Smartphone zeigt das das Historische Museum Hannover in seiner aktuellen Sonderausstellung: jene technischen Vorläufer für die Aufzeichnung, Speicherung, Übertragung und Wiedergabe von Ton- und Bildsignalen (als da sind Telegraph, Telefon, Schallplatte, Rundfunk, Magnetophon, Fotographie, Film, TV), die heute alle in einem digitalen Endgerät zusammenfinden und konvergieren — dem Smartphone.

Rückblickend stellt sich das 20. Jahrhundert als Zeitalter einer permanenten Medienrevolution dar. Das Smartphone erscheint wie die Krönung dieser rasanten Entwicklung: Es ist letztlich das kleinste Gerät mit den meisten Features, es bietet alles überall zu jeder Zeit. — Was soll jetzt noch kommen?

Ist das Smartphone ausentwickelt oder geht die mobile Revolution noch weiter? Was planen die Hersteller? Was wünschen sich Nutzer und Anwender? Wir diskutieren mit den Technikjournalisten Axel Kossel (c't) und Hans-Georg Kluge (ANDROIDPIT, Berlin) und dem Smartphoneentwickler Carsten Waldeck (SHIFT, Falkenberg).

 

Veranstaltungsort

Historisches Museum Hannover
Pferdestraße 6, 30159 Hannover
Stadtbahnen 3/7/9 bis Markthalle/Landtag

Abendkasse

  • 4 EUR oder kostenfrei bis zum Alter von unter 25 Jahren

Technik-Salon

Der Technik-Salon ist ein Kulturpodium für Technik an der Leibniz Universität Hannover, der durch die Fakultät Bauingenieurwesen und Geodäsie, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und der Fakultät für Maschinenbau getragen wird. An rund zwanzig Terminen im Jahr stellt er Menschen und ihre Technik in Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur vor. Die Veranstaltungen sind öffentlich und wenden sich auch an das interessierte Stadtpublikum. Eine Voranmeldung ist – außer zu Exkursionen und Besichtigungen – nicht erforderlich. Getragen wird der Technik-Salon von der Leibniz Universität und deren ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten, von einer Reihe von Kooperationspartnern und einem Förderverein.