ForschungForschungsprojekte
Entwicklung und Erprobung einer hochgenauen, echtzeitfähigen, transportablen digitalen Zenitkamera für die Lotrichtungsbestimmung

Entwicklung und Erprobung einer hochgenauen, echtzeitfähigen, transportablen digitalen Zenitkamera für die Lotrichtungsbestimmung

Leitung:  Prof. Dr.-Ing. Günter Seeber
E-Mail:  mueller@ife.uni-hannover.de
Team:  Dipl.-Ing. Christian Hirt
Jahr:  2004
Datum:  15-01-11
Förderung:  Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit:  2001-2004
Ist abgeschlossen:  ja

Am Institut für Erdmessung wurde auf  Grundlage der in früheren Jahren sehr erfolgreich eingesetzten konventionellen transportablen Zenitkamera TZK2 mit Hilfe moderner CCD Technologie das hochgenaue, feldverwendungsfähige und weitgehend automatisiertes Echtzeit-Zenitkamerasystem TZK2-D (Transportable Zenitkamera 2 - Digitalsystem) entwickelt. Auf der Grundlage der Fotografie von zenitnahen Sternen mit einem CCD-Sensor stellt das System die Lotrichtungsparameter (astronomische Breite und Länge) mit einer Genauigkeit von gegenwärtig 0.1-0.15 Bogensekunden online bereit. Mit dem System können in Verbindung mit einem GPS Empfänger Lotabweichungen für die hochgenaue lokale Geoidbestimmung oder als Beitrag für die hochauflösende lokale Schwerefeldmodellierung abgeleitet werden. 

Detaillierte Informationen

Weiterführende Informationen zum Grundprinzip und Funktionsweise der  TZK finden Sie auf diesen Seiten.

Kooperationen

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Christian Voigt