GNSS und Inertialnavigation

Die Arbeitsgruppe Positionierung und Navigation befasst sich mit der Verbesserung der GNSS-basierten Positionierung und der Entwicklung innovativer und alternativer Strategien zur Navigation.

© IfE / C. Bischof
Statische Untersuchungen eines 4-Antennensystems zur Vorbereitung kinematischer Messungen.
© IfE / T. Kersten
Kinematische Analyse eines 4-Antennensystems mittels Roboterarm zur Beschreibung einer Referenztrajektorie.

Unsere theoretischen Entwicklungen werden durch  besondere Experimente validiert und in einer eigenen Auswertesoftware implementiert. Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind in drei Themenblöcke gegeliedert.

GNSS-Navigation

  • Analyse des Einflusses hochgenauer externer Uhren auf die GNSS-Auswertung
  • Virtueller GNSS-Empfänger auf mobilen Plattformen (Frachtschiff, Flugzeug, LEO-Formationsflüge)
  • Alternative Ansätze zur Integritätmodellierung mit Intervallmathematik
  • Positionierung und Navigation in signaltechnisch schwierigen Umgebungen
  • Nutzung alternativer Plattformen (u.a. Smartphones, KATE)

GNSS-Monitoring und kinematische Orbitbestimmung

Inertialnavigation, Filterung und instationäre Prozesse

  • Quantensensoren für die Inertialnavigation
  • Entwicklung von Filtermodellen
  • Instationäre Prozesse und Turbulenz in der Atmosphäre